Bewerbsliste:

Alle LM Bewerbe im Jahr 2017, die die (unten genannten) Bedingungen erfüllen!

Teilnahmeberechtigt:

AthletInnen der U16, U18, U20, AK, Mas40 und Mas50, die Mitglied bei einem BLV-Verein sind und die Bestätigung des M.u.O. des BLV haben.

Nennung:

Nennung zur jeweiligen LM

Nenngebühr:

Lizenzgebühr wie bei Landesmeisterschaften

Wettbewerbe und Wertungssystem:

- Aufgrund der geringen Wettkampfzahl im Burgenland beschränkt sich der LA Cup auf die Landesmeisterschaften des BLV.

- Es werden alle Leistungen verglichen und nach IAAF Punktetabelle gereiht. Jeder/e AthlethIn kommt mit der besten Leistung bei den LMs in die      Wertung. Nach den oben genannten Altersklassen gibt es dann jeweils einen Sieger und eine Siegerin des LA Cups.

- Die erbrachte Leistung wird gemäß IAAF Punktetabelle in Punkte umgewandelt, somit zählt rein die Leistung unabhängig von der Platzierung

- Eine Wertung erfolgt, mit Ausnahme der Masters, nur in der standardmäßigen Altersklasse, dh. Maximaljahrgang und Maximaljahrgang minus 1 sind in den Nachwuchsklassen erlaubt, in der AK nur Personen älter als der Maximaljahrgang der U20.

Zulässige Bewerbe:

Konforme Disziplinen sind Technische Bewerbe, Mehrkämpfe und Laufdistanzen unter 800m.

Ansprechpartner: Mario Lupsina, Tel. 0680 / 122 45 71, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Allgemeine Informationen

Der Österreichische Leichathletikverband hat 2013 Änderungen am österreichweiten Sportlervergleichssystem, dem ÖLV Cup, vorgenommen. Athleten dürfen nur mehr in ihrer eigenen Altersklasse Punkte für ihren Verein sammeln. Bis zu dieser Änderung wurden die Athleten oft in mehreren Altersklassen in viele Bewerbe innerhalb eines kurzen Zeitraums geschickt um möglichst viele Punkte zu sammeln. Jedoch wurden hier vor allem bei jungen Athleten die Körper massiv belastet. Damit wurde ein wichtiger Schritt zum gesundheitlichen Wohle der Athleten gesetzt.

Eine weitere Änderung hat die Laufdisziplinen, egal ob Bahn, Straße, Berg, Cross, etc. von den kürzeren Lauf- und von den Technik- und Mehrkampfdisziplinen abgegrenzt. Es erfolgt die Wertung im ÖLV Cup in zwei Sparten: ÖLV Cup Lauf und ÖLV Cup Leichtathletik. Laufdisziplinen kürzer als 800m, einschließlich Hürdenbewerbe, werden bei der Leichtathletik gewertet. 800m und länger, bis zum Ultralauf wird beim Lauf gewertet.

Ab 2015 lösen in Anlehnung an den ÖLV Cup, jedoch mit einem separaten Wertungssystem, der Burgenländische Laufcup und der Burgenländische Cup der Leichtathletik den Burgenlandpokal, ab dem Alter von 14 Jahren, ab. Die Allgemeine Klasse und die Masters sind auch in dieses Wertungssystem einbezogen.

 

Zum Seitenanfang